FANDOM


Arne3


AllgemeinesBearbeiten

SteckbriefBearbeiten

Name in Arthoria: Arnesson

Geläufige Spitznamen: Arne

Geschlecht: Männlich

Alter: 27

Fraktion: Bündnis der Dunkelheit

Rang: Meister der Dunkelheit

Gilde: Luna Sanguinis (Anführer)

Stufe: 31

Darstellung (RP): Inspiriert duch des Event "Angriff der Raben" Übernahm Arnesson die Darstellung eines Vampirs, der sich als Händler im Hafenviertel der Stadt Elteran niegergelassen hat. Dies hat er in einer seiner Kurzgeschichte "Der Fluch des Drachen" niedergeschrieben.

Anwesen:

  • Arnesson wohnt in einem Palast.
  • Arnesson besitzt einen Kristallthron.
  • Arnesson besitzt ein Weinregal.
  • Arnesson besitzt einen Wandspiegel.

Spezialfertigkeiten:


Beruf: Schmied

Spielweise:

S.g. "am Limit" -spielen. Dh. beste Ausnutzung der durch das Spiel und die Regeln gegebenen Möglichkeiten.

Z.b.: Häufige Nutzung des Stein der Erfahrung, einen Stein der Verteidigung an der bestmöglichen Rüstung, beste Sockelung des Stabes, aktuelleste Zauber, uvm.

Sonstiges:

Verfasser mehrerer Geschichten über Arthoria, darunter der Band "Märchen und Sagen aus Elteran und Umgebung" (eine Veröffentlichung in der Eltheraner Bibliothek wird angestrebt)

Funde: Unzählige, nicht weiter aufgeführt

VitaBearbeiten

DarstellungBearbeiten

Die Darstellung eines Vampirs, der sich als Händler im Hafenviertel der Stadt Elteran niegergelassen hat, beruht einerseits auf dem Event "Angriff der Raben" und einem RP um Chat des Spiels.


Das Leben des Arnesson - Verlorene ManuskripteBearbeiten

Vorwort
Lange ward man der Auffassung, dass die Figur des Arnesson, bekannt aus diversen Sagen um die Hafenstadt Elteran, eine bloße Erfindung zeitgenössischer Autoren sei. Der Fund dieser Manuskripte aber, füllt diverse Lücken in den Erzählungen und eröffnet bereits überholten Thesen um die tatsächliche Existenz des verfluchten Magiers wieder Tür und Tor für neue Spekulationen. Diese Texte, die nun kürzlich in den Katakomben der alten Bibliothek der Hafenstadt gefunden und konserviert wurden, schließen diverse Lücken zwischen einigen Kapiteln der Erzählungen.
Die Tatsache, das Teile der Erzählungen den Verlauf tatsächlicher geschichtlicher Ereignisse kreuzt, legt zumindest die Vermutung nahe, das es wohl einen Magier gegeben haben muss, der durch seltsame Umstände und Verstrickungen am Verlauf der Geschichte Elterans beteiligt sein gewesen muss und der Figur Arnessons entspricht. Diese Vermutung fußt, wie bereits erwähnt, auf diversen Ereignissen in der Zeit seines Lebens die die Realität kreuzten.
Unklar ist jedoch immer noch, wie die Figur Arnessons in weiteren Geschichten auftaucht, die nachweislich deutlich nach seiner natürlich möglichen Lebenszeit geschehen sind. Ob man nun dem Glauben an den angeblichen Vampir Glauben schenkt, so wie es die vorliegende Lebensgeschichte und diverse Reiseberichte erzählen, oder an die Fantasie zeitgenössischer Geschichtsschreiber sei dem geneigten Leser überlassen (Vgl.: „Die Hallen von Luna Sanguinis – aus: Die Chroniken von Luna Sanguinis).
Auch die Handschrift und der Stil der geborgenen Manuskripte legen weiterhin den Verdacht nahe, das die Texte ein und dem Selben Schreiber zuzuordnen sind, was auf Grund der Zeitspanne in der sie geschrieben wurden sein müssen, schlichtweg unmöglich ist.
Weiterhin geben die überlieferten Texte wieder keinen Aufschluss über die Umstände oder überhaupt den Tot von Arnesson. Seltsam ist in diesem Zusammenhang der Fund eines Mumifizierten Herzens in der neu erschlossenen Katakomben der alten Elteraner Bibliothek. Es war, wie die Manuskripte, in einer separaten Urne ohne irgendwelche Inschriften deponiert. Es ist zu klein, um zu dem als hochgewachsen beschriebenen Protagonisten zu gehören.
Der folgende Textabschnitt fügt sich direkt an den geschichtlich belegten Überfall einer Rabenhorde an, die Elteran heimsuchte. Oft ist in den Erzählungen um Arnesson von einem Schwarzmagier die Rede, der den Überfall angeordnet, und den Protagonisten nach einem gescheiterten Angriff zum angeblichen Vampir gemacht haben soll.

Kapitel II – Der Kuss des Vampirs – Textfragment
[UNDER CONSTRUCTION]



WirkenBearbeiten

GildeBearbeiten

Mit Erreichen der 7. Stufe trat Arnesson der Gilde Xareos (heutige Luna Sanguinis) bei, die er Ende 2008 übernahm und bis heute leitet.


Geschichten rund um ArthoriaBearbeiten

Inspiriert duch Chat-Rollenspiele, diverse Spieler und das Spiel selbst, begann Arnesson in unregelmäßigen Abständen Geschichten mit dem Hintergrund des Spiels zu schreiben.


Einzelne Geschichten von ArnessonBearbeiten

Charaktergeschichte von Kairi

Der Band "Märchen und Sagen aus Elteran und Umgebung"Bearbeiten

Bisher erschienen:

SchreinkampfBearbeiten

Die große Ära der siegreichen Schreinkämpfe auf dunkler Seite wurde stark duch das Wirken Arnessons geprägt. Von Januar 2009 bis zum Ende seiner Schreinkampfbeteiligung im August 2009 erreichte er eine Gewinnquote von 2:1 Siegen für die Dunkelheit. Der größte Triumph war das 8-malige Gewinnen des Wöchentlichen Events hintereinander. Dies ist hier dokumentiert. Als es zu Unstimmigkeiten mir der selbsternannten Schreinkampfführung kam, was offensichtlich Tradition hat, zog er sich aus dem aktiven Geschäft zurück wie schon andere vor ihm.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki